Platz

→ Vergrößerung der Platzübersicht in einem neuen Reiter des Browsers

Im Hinblick auf eine Erweiterung des Platzes auf 18 Löcher entstand im Dreieck zwischen den Bahnen 6, 7 und 8 die Bahn 16. Sie ist eine echte Bereicherung der Golfplatzanlage.

Im Jahr 2005 wurden jedoch die Erweiterungspläne aufgegeben und nachfolgend die vorhandenen zehn Spielbahnen neu definiert.

Die Nummerierung der Bahnen verdeutlicht, dass bei einer 18-Loch-Runde die Bahn 2 nicht als Bahn 11 gespielt, sondern übersprungen wird. An ihrer Stelle wird im weiteren Verlauf der zweiten neuen Löcher (Runde „In“) die Bahn 16 gespielt.

Beschreibungen der einzelnen Bahnen sind auf den folgenden Symbolen hinterlegt; diese werden im Laufe des Jahres 2021 gründlich überarbeitet und mit Bildern illustriert:

Platz-Video

Im Juli 2020 wurde von Christoph Meinschäfer ein sehenswertes Video unseres Platzes erstellt. Es steht hier in zwei Auflösungen zur Betrachtung zur Verfügung. Bei Auswahl der Auflösung wird das Video in einem separaten Reiter abgespielt:

Mitwirkende: Werner Klein, Klaus Lattrich, Christopher Stracke, Anna Wisotzky

Flurkarte des Golfplatzes

Die Kartenabbildung wird zwar per Mausklick vergrößert dargestellt; für die Nutzung der eingetragenen Daten ist es jedoch erforderlich, die der Abbildung zugrunde liegende PDF-Datei (Format DIN A0) mit Hilfe des rechts abgebildeten Symbols zu laden.

Die Grenzen der elf Flurstücke, aus denen das Gelände des Golfclub Sauerland besteht, werden durch rund 120 (im Liegenschaftskataster des Hochsauerlandkreises dokumentierte) Messpunkte festgelegt. Die Karte gibt diese Messpunkte durch Punkte oder kleine Kreise auf den Grenzlinien der Flurstücke wieder. 

Neben den Messpunkten sind auf rot unterlegten Etiketten ihre (ganzzahlig gerundeten) UTM-Koordinaten angegeben. Die UTM-Koordinaten machen es möglich, mittels eines Smartphones die Messpunkte in der Landschaft aufzusuchen oder zu lokalisieren.  Dazu ist es nur erforderlich, die UTM-Koordinaten in eine geeignete Applikation (z.B. „UTM Koordinaten Tool“) einzutippen.

Wandelt man die UTM-Koordinaten (z.B. mit Hilfe einer geeigneten Web-Applikation wie https://www.koordinaten-umrechner.de) in Google-kompatible geografische Koordinaten um, so kann man die Messpunkte auch mit Hilfe von „Google Maps“ oder „Google Earth“ aufsuchen.