World-Handicap-System (WHS)

World-Handicap-System (WHS)

Das Handicap ist Ausdruck des Spielpotenzials eines Golfers. Es ermöglicht Golfern aller Spielstärken, Altersklassen und Geschlechter, auf allen unterschiedlichen Golfplätzen in der Welt, miteinander vergleichbar Golf zu spielen, sei es in einem Nettowettspiel oder in einer Freizeitrunde um einen Drink! Diese Möglichkeit ist im Sport wohl einzigartig und macht Golf zu so einem schönen Sport.Voraussetzung hierzu ist jedoch, dass Golfer regelmäßig Handicap-relevante Spielergebnisse registrieren, um hieraus ein faires Handicap zu ermitteln. Je mehr Ergebnisse ein Spieler erzielt, desto genauer spiegelt der Handicap-Index die aktuelle Spielstärke wider. Nur so ist ein Fairplay im Spiel um Nettoplatzierungen in Turnieren und Privatrunden möglich.

In den vergangenen 50 Jahren hat es einige unterschiedliche Systeme gegeben, um aktuelle und faire Handicaps zu ermitteln und fortzuschreiben. Mit dem aktuellen World Handicap System (WHS) ist es erstmalig gelungen, ein weltumspannendes System zu etablieren. Das WHS ist kompliziert, erzielt dadurch aber auch eine hohe Fairness. Die Komplexität wird dem Spieler durch die automatische Berechnung des Handicap-Indexes abgenommen. Der Spieler kann auf die ausgewiesenen Daten vertrauen und muss nicht alle weiter unten aufgezeigten Details beherrschen. Innerhalb von Deutschland werden die erzielten Ergebnisse nach Handicaprelevanten Runden automatisch durch den Heimatclub oder die auswärtige, gastgebende Golfanlage erfasst. Nur im Ausland erzielte Ergebnisse müssen Spieler selbst Ihrem Heimatclub übermitteln. In der Regel wird der Handicap-Index als Durchschnitt aus den besten 8 Ergebnissen der letzten 20 Registrierungen errechnet. Bei weniger Registrierungen s.u. bei den Details.

Eine wichtige Sache sollten sie unbedingt wissen: Das für die Handicap Berechnung gewertete Bruttoergebnis ist die Summe der benötigten Schläge, wobei kein Bahnergebnis schlechter als Netto-Double-Bogey gewertet wird. Diese Limitierung gilt auch bei den nicht so beliebten Zählwettspielen. Golferische Katastrophen an einem oder mehreren Löchern ruinieren zwar das Tagesergebnis in der Turnierwertung, gehen aber -wie beim Stableford- nur limitiert in die Handicap-Berechnung ein.

Für alle Spieler sollte unverändert gelten: Spielen Sie Golf! Haben Sie Spaß! Genießen Sie Ihre Runden! Und erzielen Sie so viele Handicap-relevante Ergebnisse wie möglich! Spielen Sie Wettspiele mit oder melden Sie sich auch für registrierte Privatrunden an, die Sie dann unter Beachtung der Golfregeln spielen. Das geht für 18 Löcher, aber auch für 9 Löcher.

Auf den folgenden Seiten werden viele Details des WHS dargestellt und mit Beispielen und Anmerkungen zum Platz des Golfclubs Sauerland erläutert. Scheuen Sie sich nicht, zu diffizile Passagen zu überspringen! Denn Sie wissen ja: Die automatische Berechnung erledigt die Details!  

Clubmeisterschaften im GC Sauerland

v.l Jay Schütte, Gabi Beckenbauer, Klaus Senger, Bozena Sokolowski (Clubmeisterin), Julius Wrede
( Clubmeister), Markus Rosiny, Thomas Gehring, Frank Beilenhoff

Die Clubmeisterschaften wurden traditionsgemäß am vergangenen Wochenende, allerdings in abgewandelter Form im Golfclub Sauerland ausgetragen. Nachdem die vorangegangenen ergiebigen Regenfälle die Ausrichtung der Clubmeisterschaften gefährdeten, entschied man sich am Freitag, das Wettspiel nur über 36 Löcher statt 54 Löcher auszutragen. Trotz der widrigen Umstände haben die Greenkeeper frühmorgens den Platz in einen gut spielbaren Zustand gebracht, so dass am Samstagmittag 37 Teilnehmer:innen zu ihrer ersten Runde starteten. Erwartungsgemäß schloss Julius Wrede diese mit sensationellen 70 Schlägen ab, bei den Damen führte Bozena Sokolowski mit 90 Schlägen.

Die zweite Runde am Sonntag wurde nach den Vorrundenergebnissen gestartet, die besten 3 Damen, sowie die besten 3 Herren zum Schluss. Bei den Damen beendeten Bozena Sokolowski und Jay Schütte die Runde mit nur einem Schlag Unterschied, doch die gute Vorrunde von Bozena Sokolowski sicherte ihr den Titel der Clubmeisterin.

Bie den Herren verteidigte Julius Wrede seine Führung und kürte seine Meisterschaftsrunde mit dem vorletzten, eindrucksvollen Chip bis kurz vor die Fahne des 18. Grüns.

Clubpräsident Werner Klein prämierte im Anschluss auf der Terasse alle Sieger der einzelnen Klassen, sowie die Nettosieger und überrreichte die Preise.

Wir gratulieren allen Gewinnern:

  • Clubmeister Julius Wrede 147 Schläge
  • Vizeclubmeister Markus Rosiny 164 Schläge
  • Clubmeisterin Bozena Sokolowski 184 Schläge
  • Vizeclubmeisterin Jay Schütte 186 Schläge
  • Clubmeister Senioren Markus Rosiny
  • Vizeclubmeister Paul Blake
  • Clubmeisterin Senioren Bozena Sokolowski
  • Vizeclubmeisterin Senioren Jay Schütte

Nettowertung

  1. Frank Beilenhoff
  2. Thomas Gehring
  3. Klaus Senger

Sonderpreise Beste Teilnehmer:in über 70 Jahre: Gabi Beckenbauer und Paul Blake

Chapman Vierer

„24 Seniorinnen und Senioren unseres Golfclubs starteten bei gutem Golfwetter, um den im Turnierplan ausgeschriebenen „Chapman Vierer“ auszuspielen.

Das Turnier startete um 10.00 Uhr und nach mehr als 4 Stunden Spielzeit wurden die Sieger ermittelt. Alle Teilnehmer hatten vorher ein Startgeld von € 15,00 entrichtet und Frau Panke macht zum Abschluss des Turniers die Kostenabrechnung und der Überschuss wird dem die Seniorinnen- und Seniorenkonto gut geschrieben.

Nun zu den Siegern, von denen jeder als Präsent eine gute Flasche Rot- bzw. Weißwein erhielt und die alle auf dem anhängenden schönen Foto zu sehen sind:

1.Brutto Sieger: Bozena Sokolowski/Jay Schütte  23/24 Pkt.

Netto Sieger:

1. Doris Loser/Manfred Wegener                           39 Pkt.

2. Dr. Marlen Noll-Werneke/Klaus Lattrich           30 Pkt.

3. Brigitte Böhmer/Hans-Joachim Böhmer           30 Pkt.

4. Gabriele Beckenbauer/Wolfgang Iser                 27 Pkt.

Bedanken möchten wir uns bei all den Damen, die kostenlos den Kuchen für den Erfrischungsstopp nach 9 Löchern zur Verfügung gestellt haben.

Danke auch für die gute Bewirtung durch die Gastronomie.

Anschließend wurde noch einige Zeit auf der Terrasse unseres Golfclubs zusammen gesessen und über verschiedene Dinge gefachsimpelt.

Das nächste Turnier für Seniorinnen und Senioren wird am Donnerstag, den 28.09.2023 ausgetragen. Wir bitten schon jetzt um rege Teilnahme“.

Mit lieben sportlichen Grüßen

Eva Maria Blum und Josef Reichenbruch

Seniorinnen und Senior Captain’s

Neue Teamkleidung für die Mannschaft

Mit großer Freude präsentieren wir die neue Teamkleidung der „AK 50 Herren“-Mannschaft. Nicht nur die sportliche Leistung unserer Mannschaft wird bei kommenden Ligaspielen im Fokus stehen. Ab sofort strahlt unser Team auch optisch im neuen Gewand. So sind unsere Herren bestens ausgestattet für den nächsten Spieltag am 09.09.23 (im GC Paderborner Land), wo um den Verbleib in Liga 5 gekämpft wird.

Herzlicher Dank gebührt den Sponsoren: Bodo Brosowski von FFB Immobilien (Arnsberg), Andreas Güll von M. Busch GmbH & Co. KG (Bestwig), Maik Kuper von der Physiotherapie (Arnsberg) und Carsten Schulte Müller von SQW Immobilien (Sundern). Ihre Unterstützung ermöglichte die komplette Neuausstattung unserer Mannschaft. (Zum Fototermin waren leider einige Mannschaftsmitglieder verhindert.)

Offene Wettspiele im GC Sauerland

Preis der Volksbank Sauerland eG

Erfolgreiches Turnier der Offenen Wettspiele im GC Sauerland

Trotz widriger Wetterprognosen starteten im Rahmen der Offenen Wettspiele am Samstag, 29.07.2023 48 Golfer:innen zu einem entspannten Chapman-Vierer der Volksbank Sauerland eG. Doch der Wettergott meinte es gut mit den Turnierteilnehmern, so dass alle die 18 Loch Runde trockenen Fußes beenden konnten.

Die Gastronomen Laura und Christopher Bresser verwöhnten die Spieler:innen im Anschluss mit kulinarischen Köstlichkeiten, bevor Michael Reitz von der Volksbank Sauerland die Sieger des Turnieres ehrte und die Preise überreichte.

Hier die Preisträger:

1. Brutto Markus Rosiny und Martin Wex, beide GC Sauerland

2. Brutto Bodo Brosowski und Philipp Bentzinger, Gc Sauerland und GC Bielefeld

1. Netto Klasse A Dr. Christiane und Dr. Carl Meinke, beide GLC Bad Neuenahr

2. Netto Klasse A Jay Schütte und Alexander Gördes , beide GC Sauerland

3. Netto Klasse A Dietrich Wilmes und Herbert Eberhard, beide GC Sauerland

1. Netto Klasse B Dr. Frauke und Thomas Gehring, beide GC Sauerland

2. Netto Klasse B Katharina Radloff und Marcel Rohe, beide GC Sauerland

3. Netto Klasse B Mechthild Steinau und Manfred Wegener

Nearest to the pin Clemens Menke

Nearest to the DAX Line Bodo Brosowski